PC-FIS
home
Einbaubeispiel anhand eines Atec Faeta Cockpits.

Das Instrument für Ultraleichtflugzeuge

PC-FIS verbindet die Funktionalität eines PCs mit den harten Anforderungen im Flugbetrieb. Starkes Sonnenlicht, egal aus welcher Richtung, wechselnde Lichtverhältnisse, Vibration und Regen sind kein Problem. Gerade Piloten von Tiefdeckern, Trikes oder Tragschraubern mit guter Rundumsicht oder offenem Cockpit können nun auf die bekannten Einschränkungen gängiger Displays verzichten.


Bordrechner im Flugbetrieb

Neben den gewohnten Funktionen für Navigation und Monitoring von Motor- und Flugdaten können Audio und Videodinformationen, z.B. im Schleppbetrieb, eingeblendet werden. Für volle Konzentration beim Fliegen werden störende Programme gestoppt. Warnungen zu kritischen Abweichungen können sowohl akustisch - abhängig von der Ausstattung von Funk und Interkom - als auch visuell eingeblendet werden.


Mobiler PC am Boden oder zu Hause

Wetterdaten aus dem Internet, Regenradar als Overlay für Ihre Flugroute oder einfach nur die Infos zum nächsten Fly-In mit Fotos zum Anflug sind weltweit abrufbar. Erforderlich ist lediglich ein HotSpot (WLAN) oder eine Verbindung über Mobilfunk (Bluetooth).


Besondere Eigenschaften

Hervorragende Ablesbarkeit unter vollem Sonnenlicht selbst bei unter-
schiedlichen Einstrahlwinkeln durch brilliantes transflektives 8,4" Display.
Einsatz auch im offenen Cockpit (Trike, Gyro, …)
durch wetterfestes und robustes Design.
Stabil im Inflight-Modus, flexibel am Boden und zu Hause über
optionale Basisstation (Akku-/Netzbetrieb) durch offene Plattform
(Windows® XP Embedded)
Preiswertes zweites Display
Geringe Einbautiefe (85mm)